Sonntag, 22. April 2012

entfernt verbunden sein

ein raum gefüllt mit sanfter trauer
schwebt eben gleichsam zwischen uns
und deine sehnsucht nimmt mich mit
weit hin wo ich kaum trösten kann

das ist was keiner sehen kann
und jeder weiß und einfach glaubt
so ein verbunden sein in zeit und raum
zu wissen du bist da und dir ergeht es eben so

ein raum gefüllt mit deinen träumen
und deiner angst und deinem leben
und einem unberührt gelebten lieben
das nichts begehrt und das genügt

wie ein geheimnisvolles enges binden
liegen hier brückenwege zwischen uns
wie ein gemeinsam durchgelebtes träumen
was du mir bist und was mir ferne bleibt

ein raum gefüllt mit sanfter trauer
die mir nicht gilt und mich doch treibt
in deiner weit entfernten nahen sehnsucht
die zeugnis gibt von immer neu beglücktem sein

©Copyright: Bernd Pol, 22. April 2012

Kommentare:

  1. ein text, der mich stark berührt, besonders heute ... danke für das teilen!

    liebe grüße
    isabella

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Bernd,

    das geht tief, ich fühle ähnlich, sehr sogar...

    herzlich, Edith

    AntwortenLöschen