Samstag, 31. Dezember 2011

Wenn die Liebe dauert


Seh ich meine Liebe an,
selbst über die Jahrzehnte -
jeden Tag erscheint sie mir
wie am ersten Tag neu.

Es ist ein Wunder, Mensch zu sein.
Und ein Wunder ist es, immer wieder,
sich einen Menschen neu zu schaffen.

Wenn die Liebe dauert,
dauert sie immer auch
wie an ihrem allerersten Tag.

© Copyright: Bernd Pol, 31. Dezember 2011

Donnerstag, 29. Dezember 2011

jahresendfrühling


es ist viel zu warm
die enten haben schon frühlingsgefühle

drunten im park
begegnet dir schon ein vertrauendes lächeln
in sonst verschlossener zeit

verspricht dieses ende vom jahr
vielleicht überraschend ein glück

© Copyright: Bernd Pol, 29. Dezember 2011

Freitag, 23. Dezember 2011

wenn träume gerinnen


das dumme ist
wie einem die träume
zu geschichten gerinnen

im wirklichen sind sie
da meist nicht mehr wahr

aber deshalb
das träumen beenden

mit sicherheit

nein

© Copyright: Bernd Pol, 23. Dezember 2011

Mittwoch, 21. Dezember 2011

déjà-vu


déjà-vu

und plötzlich wars
als sei eine liebe verloren gegangen
mit dem ersten gefallenen schnee
eine von jenen die
eigentlich niemals wirklich bestanden
die es eigentlich niemals in wirklichkeit gab

nasser schnee hat hier eine liebe begraben
wie es zuvor auch schon mal ein regen tat
oder ein wind oder ein gleißen der sonne

da war eine liebe
nun ist sie fortgegangen
zu anderen menschen
zu einer anderen stadt

so hatten auch andere lieben mal angefangen
so sind sie oftmals auch wieder gegangen

ein déjà-vu

dabei war es fast immer
beinahe versprochen
auf lebenszeit
auch wenn ansonsten
gar nichts anderes war

der schnee hat eine nähe mit sich genommen
wie alles schmolz war nur noch leere da
ein lieben ging
ein anderes wird vielleicht kommen

ein déjà-vu

es war wohl niemals wahr
und die nähe war nur man selber gewesen
und die wärme reine biologie

ein déjà-vu
nun gut

es hätte ein leben sein sollen
ein einverständnis von ferne
ein zusammen da sein auch
ohne sich zu berühren
einfach nur nah sein

auch das ein
lebenslanges
déjà-vu

der schnee hat eine liebe mit sich genommen
weit fort in einer anderen stadt
ist sie mit glück zu sich selber gekommen

ein déjà-vu schon klar
vielleicht muss es
immer wieder
so sein

© Copyright: Bernd Pol, 21. Dezember 2011

Mittwoch, 14. Dezember 2011

ich denk an dich

das sagt sich zu leicht
ich denk an dich
denkt sich doch nicht

eigentlich im

mitfühlen
mitspüren
mitschwingen
mitfreuen
mitleiden

ich denk an dich
aus der ferne
ist doch
zumeist

sprachlos
einsames
sein

© Copyright: Bernd Pol, 14. Dezember 2011

Dienstag, 13. Dezember 2011

nur so tun


Manchmal hilft es
einfach nur
so zu tun

als wäre etwas Schönes
für einen selber da.

Einfach nur so tun, auch
wenn du sicher weißt, es ist
im Grunde völlig anders wahr.

Es hilft
etwas Schönes,
das andern ist,
für einen Augenblick
alleine zu besitzen.

Nur so tun,
weil es genau das
ist, was einer selber da
dächte, wäre, täte,
durcherlebte.

Einen Augenblick ...

Nur so tun, es hilft
die eine kleine Ewigkeit.

So tun und dann
gibt man es doch
mit Schmerzen frei.

Manchmal trägt, was angedeutet war,
auch eine dumme Hoffnung weiter in die Welt.
Nichts ist wie es ist und alles bleibt nur Schein.
Doch einmal, einmal so zu tun,
als wär von all den Träumen einer wahr,
für diesen einen Augenblick,
hält eine umgerückte Welt
ein ganzes Leben lang.

© Copyright: Bernd Pol, 13. Dezember 2011

Samstag, 10. Dezember 2011

tagnachtträumen


wieder einmal die halbe nacht
in tagträumend virtuellem gespräch
halbwach durchstritten

was kommt
bleibt

nach wenigen stunden aus
viel zu flachem beinaheschlaf

das vielleicht

schattenstreifen die zu dir über felder gleiten
oder drüben am anderen ende vom tal geisterhaft
diese regenschleier die an den hängen schleifen

immer wieder
unbegreifbar
normal

wie aus der nacht beinahe
überwältigend nähe bleibt

wenn es gut geht
ganze leben
lang

© Copyright: Bernd Pol, 10. Dezember 2011